Frankfurts Reichscorrespondenz nebst andern verwandten Aktenstücken von 1376-1519, herausg. von J. Janssen, Volumen1

Portada
Johannes Janssen
1863
0 Opiniones
Las opiniones no están verificadas, pero Google revisa que no haya contenido falso y lo quita si lo identifica
 

Comentarios de la gente - Escribir un comentario

No encontramos ningún comentario en los lugares habituales.

Páginas seleccionadas

Otras ediciones - Ver todas

Términos y frases comunes

Pasajes populares

Página 801 - Nulli ergo omnino hominum liceat hanc paginam nostre confirmacionis infringere vel ei ausu temerario contraire. Si quis autem hoc attemptare presumpserit, indignacionem omnipotentis Dei et beatorum Petri et Pauli apostolorum eius se noverit incursurum. Dat' Lateran' V idus Novembris pontificatus nostri anno sexto.
Página 505 - Und quement ir nit off diese vorgeschrieben stat und dag, zü dun in der masze als furgeschrieben stet, so müsten wir von anruffunge des gemeinen landes, und auch von solicher eide wegen, damit wir dem heiligen Romischen rieh verbunden sin, darzu gedencken, dun und bestellen, daz das heilige rych nuczlicher und redelicher gehandelt wurde.
Página 355 - Ofen 1-Í27 octob. 18. Wir Sigmund usw. embieten den burgermeistern, rate und burgern der stat Frankfort, unsern und des richs lieben getruen, unser gnad und alles gut. Lieben getruen! Es ist wol wissentlich und man findt das ouch clerlicher in keiserlichen rechten, mit was fryheiten, wirdikeit und eren das heilig Romische riche gecziert, geordent und uszgeseczt ist, also daz das von nyemand, wer der sey, angegriffen...
Página 76 - Wenzel], der da behemisch sol lernen, daz tut nymmer gut. Er wil nicht lernen, so wil er auch keinen seinen schulern folgen, und sie sehen gern allesampt, daz er widder drawssen were. Er wil y nicht hinawss, und man meynet uwer frunt werde den knaben kurczüchen verdrengen und werde an sin stat komen, ee daz vier wochen awss kommen.
Página 621 - ... publicavi et in hanc publicam formam redegi, signoque et nomine meis solitis et consuetis signavi rogatus et requisitus in fidem et testimonium omnium et singulorum premissorum.
Página 809 - Und sie schullen auch solich gelte nyndert anderswohin wenden, geben oder keren, weder von czerünge noch dheinerley andere sache wegen, sunder sie schullen soliche gelte czu yglicher czeyte in die kisten legen und das darinnen beleiben laszen. Darczu schullen sie ein reigister machen und czu einer yglichen czeit einen yglichen mit seinem namen schreiben, wievil er gegeben hat, und sie schullen demselben des auch ein zeddel und erkrntnusz geben.
Página 46 - ... unsere herren herczoge Ruprecht der eltir und der iungir von Beyern, die bischoffe von Wirczburg und von Babinberg und burggrave Friederich der iunge von Nurnberg, und anders graven, herren und stede, und wissen dovon nit anders, dann daz unsere herren die fursten andrer stede frunden und den unsern han tun sagen: diewile daz fursten und stede nit als vollich hie gewest sin, so haben sie einen andern tag gein Franckinfurd zu kommen gemacht uff sant Mertinstag nehst kommet [nov. 11], und meynen...
Página 12 - Is •is des angenkmppcrs schult. Und sint herteclich verschrocken, und wullent nache Beheim schicken zum kung. und wullent czu alle iren heymlichen schicken, und dez irfarn. Nu enweisz ich nit mee zu virschriben dan haltent daz in heymlikeit. als du wol weisz. Und got spar dich gesunt. Geben czu Mencze uff sent Agathentag a.
Página 36 - Da hat der hochgeborn furste unser lieber swager herzog Hans, unsers herren des konigis bruder, sin erber bodschaft von unsers herren des konigis wegen bi uns gehabt und hat uns laßen underwisen, daz man eigentlich in der warheit befindet, daz unser herre der konig leider bekumert gefangen und sin selbs nit mechtig ist; und hat uns alle fast angerufen...
Página 38 - ... gemacht und versigelt sint off die zyt, und syther als unser herre der konig bekummert und sin selbs ungeweldich gewest ist, und als lange er nit genczelich ledig wirt, nit halten noch achten sal. Darnach wiszent uch auch zu richten. Daz allez han wir allen andern des richs stetten auch also verschrieben und bewisent uch also darinne, als ir daz schuldig sint, von des richs wegen. Und senden darumb zu uch unsern lieben getruwen Heilman von Prumheym ritter, den wollent glauben waz er uch von unsern...

Información bibliográfica