Imágenes de páginas
PDF
EPUB

Nachrichten

von der

Königl. Gesellschaft der Wissenschaften

zu Göttingen.

Philologisch-historische Klasse

aus dem Jahre 1904.

Göttingen,
Commissionsverlag der Dieterich'schen Universitätsbuchhandlung

Lüder Horstmann.

1904.

Register

über

die Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften

philologisch-historische Klasse

aus dem Jahre 1904.

[merged small][merged small][ocr errors]
[ocr errors]

70 262 402 139 204 254

[ocr errors]

A. Brackmann, Papsturkunden des Nordens, Nord- und

Mittel-Deutschlands. Zweiter Bericht der Wedekind

schen Preisstiftung für Deutsche Geschichte.
A. Brackmann, Papsturkunden der Schweiz. Dritter

Bericht der Wedekindschen Preisstiftung für deutsche
Geschichte. Mit kritischen Exkursen von P. Kehr

und A. Brackmann
H. Duensing, Ein Brief des abessinischen Königs Asnāf

Sagad (Claudius) an Papst Paul III. aus dem Jahre 1541
J. Geffcken, Die Acta Apollonii
I. Jolly, Viśvarūpas Commentar zu Yājĩavalkya
P. Kehr, Papsturkunden im östlichen Toscana
F. Kielhorn, Epigraphic Notes
F. Leo, Didymoς περί Δημοσθένους
R. Reitzenstein, Ein Stück hellenistischer Klein-

literatur
W. Ruge, Aelteres kartographisches Material in deut-

schen Bibliotheken. Erster und zweiter Reisebericht E. Schröder, Vom jungen Schiller. Echtes, Unsicheres

und Unechtes . .
E. Schwartz, Theokrits Daphnis
E. Schwartz, Zur Geschichte des Athanasius I
E. Schwartz, Zur Geschichte des Athanasius II. III
E. Schwartz, Zur Geschichte des Athanasius IV

.

.

[ocr errors]

309

1

[ocr errors]
[blocks in formation]

Aelteres kartographisches Material

in deutschen Bibliotheken.

Erster und zweiter Reisebericht
Von

W. Ruge-Leipzig.

Vorgelegt von H. Wagner i. d. Sitzungen am 29. Nov. 1902 und 9. Januar 1904.

Vorwort.

Die Aufgabe, mit deren Ausführung ich betraut worden bin (Nachr. d. phil.-hist. Cl. 29. XI. 02), lautet dahin, eine wissenschaftliche Katalogisierung des gesamten, in deutschen Bibliotheken aufbewahrten, älteren kartographisch - geographischen Materials vorzunehmen; und zwar sollen berücksichtigt werden: 1) Handschriftliche Portulan- und Weltkarten, 2) Gedruckte Einzelkarten, Welt- und Landkarten, 3) Handschriften geographischen Inhalts, 4) Flugblätter und Berichte zur Entdeckungsgeschichte, 5) Cosmographieen und andere Handbücher, 6) Globen. Als untere Zeitgrenze wird etwa das Jahr 1570 angenommen, nur bei Nr. 1 soll auch noch die spätere Zeit bis ins 17. Jahrhundert hinein berücksichtigt werden.

Ich habe bisher Ulm, Wolfegg, Weimar, Gotha, Göttingen, Wernigerode, Königsberg i. Pr., Elbing, Danzig, Greifswald, Rostock, Schwerin, Lübeck, Eutin, Kiel, Hamburg, Bremen, Lüneburg, Oldenburg, Hannover, Braunschweig, Wolfenbüttel, Helmstedt, Zerbst, Dessau besucht. Vorher hatte ich an die Bibliotheken dieser und einer ganzen Reihe anderer Orte ein Rundschreiben geschickt, das allerdings nicht immer beantwortet worden ist. Für das Entgegenkommen, das ich überall, mit Aus1

Kgl. Ges. d. Wiss. Nachrichten. Philolog.-histor. Klasse 1904. Heft 1.

« AnteriorContinuar »