Imágenes de páginas
PDF
EPUB

Um öffentliche Ehrenämter und Stellen drängte sich der Verewigte nicht, er, musste gesucht werden. Zweimal lag es in seiner Hand, Pfarrer von Stans zu werden, aber beidemal lehnte er entschieden ab, und hielt es auch bei mehrern ehrenvollen Anfragen von Nachbarsgemeinden so. (Nidwaldner Volksblatt).

Pfarrer und Sextar Ludwig Troxler in Udligenswil. Er war geboren 1831 als Sohn des Amtsstatthalter's Troxler in Willisau. Er begann seine Studien in Münster, setzte sie fort und absolvierte sie in Luzern. 1857 zum Priester geweiht, begann Troxler seine Tätigkeit als Vicar von Escholzmatt unter dem trefflichen Melchior Stähelin sel., später Domherr von Solothurn. Drei Jahre wirkte der Vicar unter Leitung seines Principals und dann wurde er als Pfarrer nach Udligenswil gewählt, wo er volle 35 Jahre blieb, bis zu seinem Tode. Troxler war eine kräftige, energische Natur, ein klarer und scharfer Kopf und unter Umständen ein schneidiger Kämpfer. Seinen Eifer für die Ehre Gottes und das Heil der Gläubigen bestätigte der Selige namentlich beim Kirchenbau; er hatte viele Jahre keine Arbeit und keine Mühe gescheut, um dem Herrn ein schönes und würdiges Haus zu erstellen und es ist das auch gelungen. Troxler arbeitete treu und unermüdlich, bis Leiden sich einstellten, namentlich Asthma infolge eines starken Lungenemphyems. Trotzdem er sonst eine kräftige Natur war und er noch auf manches Lebensjahr hoffen konnte, ahnte er, dass ihm einst ein schneller Tod sein werde. Die Ahnung hat sich erfüllt, am Morgen des 16. April 1896 starb er plötzlich. (Luz. Volksblatt.)

Adalbert Vokinger, Archivar und Zeichnungslehrer in Stans. In der Friedhofhalle zu Stans schloss sich am 15. Februar das Grab über dem in der Vollkraft der Jahre stehenden Manne, welchem noch wenige Monate vorher jedermann eine lange arbeitskräftige Zukunft zugetraut hätte. Adalbert Vokinger ist, erst 37 Jahre alt einem schweren Gehirnleiden erlegen, das ihn im vorigen Herbste befiel und von dem ihn der Tod nach langen Leiden erlöste. Vokinger wurde in Stans geboren und besuchte hier die Primar- und Fortbildungschule. Schöne Anlagen im Zeichnen bestimmten ihn

zur Ausbildung in diesem Fache. In Bern widmete er sich. unter Meister Bühler's Leitung dem Studium der Heraldik, setzte in München seine Studien fort, besuchte dann in Winterthur einen Kurs im technischen Zeichnen und übernahm sodann die Lehrstelle an der erweiterten Zeichnungsschule in Stans. Seine Wirksamkeit in dieser Stellung erwarb ihm die volle Anerkennung der eidgenössischen Inspektoren. Als Mitglied und Präsident des Unteroffiziersverein von Nidwalden zeichnete er sich durch mehrere preisgekrönte Arbeiten aus. Als Beamter bekleidete Vokinger die Stelle des kantonalen Archivars, er war Sekretär und Kassier der Armenverwaltung der Gemeinde Stans, und im Jahre 1895 wnrde er zum Vizepräsidenten des Gemeinderates erwählt. Der historische Verein von Nidwalden, dem er als Heraldiker und Archivar gute Dienste leistete, übertrug ihm das Präsidium des Vereins. All dieser vielseitigen Tätigkeit hat die unerbittliche Hand des Todes ein. jabes Ende bereitet. In Adalbert Vokinger haben die Gemeinde Stans einen gewissenhaften Beamten und guten Bürger, seine Freunde einen dienstwilligen fröhlichen Genosseu, seine Gattin und seine sechs Kinder einen liebenden, besorgten Gatten and Vater verloren. (Nidw. Volksblatt.)

A. Verzeichnis

der Mitglieder des historischen Vereins

der fünf Orte.

1896.

1. Ordentliche Mitglieder.1)

HH. Ab Egg, G. Professor in Altdorf.

[merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

Ab Yberg, Theodor, Menton, Alpes maritimes. 1890.
Achermann, Felix, Pfarrer in Emmetten.

1891.

Amberg, Bernhard, Rector in Luzern. 1873.

Amberg, Iohann, Stadtpfarrer in Luzern. 1873.
Am Rhyn, Walter, Oberst in Luzern.

1351.

Anderhalden, P. Karl, Beichtiger in M.-Rickeubach bei

Stans. 1886.

Anderhub, Xaver, Pfarrer in Aesch. 1893.

Andermatt, Josef, Hypothekarbeamter in Zug. 1882.

Arnet, Johann, Kaplan in Ruswil. 1883.

[ocr errors]

Arnet, Thaddäus, Custos in Münster. 1882.

Arnold, Franz, Oberstlieutenant in Altdorf. 1884.

Arnold, Gustav, alt-Präsident in Luzern. 1884.

[ocr errors][merged small][merged small]

Arnold, Jakob Anton, Pfarrer in Unterschächen 1874.

Arnold, Josef, Pfarrer in Spiringen. 1889.

Arnold, Josef, Kaplan in Baldegg. 1893.

Arnold, Josef, Kreisförster in Willisau. 1893.

Attenhofer, Heinrich, Sanitätsratspräsident in Luzern. 1883.
Attenhofer, Karl, Dr., Bundesrichter in Lausanne. 1863.
Aufdermauer, Franz, Dr. med. in Küssnach. 1885.
Augner, Heinrich, Pfarrer in Luthern. 1893.

1) Die beigefügte Zahl ist das Jahr des Eintrittes oder der Aufnahme.

1893,

H. Augustin, Anton, Publizist in Bern. 1895.
Bachmann, Gottlieb, Arzt in Reiden. 1883.
Bachmann, Dr. Johann, Professor in Luzern.
Bächler, Alois, Pfarrer in Wolenswil, Argau. 1872.
Bächtiger, Konrad, Chorrherr in Münster. 1878.
Bammert, Martin, Pfarrer in Isenthal. 1894.
Bättig, Stefan, Kaplan in Ruswil. 1874.

Balmer, Alois, Kunstmaler in Luzern.

1893.

[blocks in formation]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small]

Balthasar, Alois Robert, in Luzern. 1854.

Baumgartner, Heinr. Bernh., Seminardirector in Zug 1872. Beck, Georg, Gerichtschreiber in Sempach.

1893.

[blocks in formation]

Becker-Tümpi, Rudolf, Privatier in Luzern. 1887.
Bell, Friedrich, alt-Regierungungsrat in Luzern.

Benziger-Schnüringer, Karl, in Einsiedlen.

1848.

1880.

Benziger-Dietschy, Martin, Hauptmann in Einsiedeln. 1872.

Benziger, Niklaus, Nat.-Rat in Einsiedeln.

1865.

Berlinger, Alois, bischöf. Kommissar in Stans. 1871.

Berlinger, Heinrich, Professor in Luzern. 1881.

Bieri, Nikolaus, Pfarrer in Romoos. 1883.

Biroll, Jak., Gerichtsschreiber in Altstätten, St. Gallen. 1882. Bissig, Johann, Kaplan in Bürgeln. 1894.

Bissig, Vinzenz, Neupriester in Erstfelden.

1894,

Blättler, Franz, Pfarrer in Hergiswil, Nidw. 1871.

[ocr errors][merged small][merged small]

Blunschli, Franz Paul, Kaplan in Gormund bei Neudorf,

1892.

Blunschi, Johann, alt-Regierungsrat in Zug, 1868.

Blunschi, Karl Gottfr., Pfarrer in Sarmenstorf, Arg. 1985. Bölsterli, Josef, Pfarrer in Schneisingen, Argau. 1869. Bösch, Josef, Lehrer in Root.

1892.

Bommer, Ant. Dom., Professor in Schwyz. 1861.
Bossard-Burger, Fritz, Dr. med. in Cham. 1892.

HH. Müller, Josef, Kantonsrat in Gersau.

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors]

1860.

1894.

Müller, Josef, Kaplan in Spiringen.
Müller, Karl, Professor in Zug. 1887.

Müller, Leonz, Gerichtsschreiber in Münster. 1878.
Muth, Blasius, Stadtrat in Luzern. 1891.

Muther, Anton, Pfarrer in Doppleschwand. 1883.
Nager, Franz, Rektor in Altdorf.

1879.

Neidhardt, Leo, Pfarrer in Weinfelden. 1892.
Nick, Josef, Schuldirektor in Luzern. 1883.
Nietlisbach, Burkhard, Dr. med. in Muri. 1885.
Nikolaus, Stefan Anton, Professor in Luzern. 1893.
Nussbaumer, Georg, alt-Regierungsrat in Zug. 1877.
Ochsner, Martin, Verhörrichter in Schwyz. 1890.
Odermatt, Karl, Dr. med., Regierungsrat in Stans. 1885.
Odermatt, Konst., Obergerichtspräsident in Stans. 1877.
Oechslin, Meinrad, Lehrer in Bennau. 1895.

Omlin, Ludwig, Pfarrer in Sachseln. 1866.
Peretti, P. Arnold, O. C. in Schüpfheim. 1879.
Peter, Christian, Pfarrer in Triengen. 1893.
Peter, Robert, Amtschreiber in Willisau.

Pfyffer, Josef, Dr. med. in Luzern. 1853.

1883.

Pfyffer, v. Heidegg, Louis, auf Schloss Heidegg. 1867.
Plattner, Placidus, alt-Reg.-Rat in Chur. 1862.

Portmann, Anton, Chorherr und Professor in Luzern. 1874.
Prevost, P. Karl, O. S. B., Rektor in Sarnen. 1873.
Püntener, Josef, Kantonsrichter in Erstfelden.
Räber, Alois, Katechet in Luzern.

1890.

1874.

Räber, Alois, Kriminalgerichtspräsident in Luzern. 1861.
Räber-Rotschi, Bernard, Buchdrucker in Luzern. 1893.
Räber-Schriber, Heinrich, Buchdrucker in Luzern. 1890.
Real, Karl, Dr. med. in Schwyz. 1884.

v. Reding, Rud. Dr. jur., Oberst-Lieutenant in Schwyz. 1884
Reichlin, Alois, Pfarrhelfer in Gersau. 1893.

Reichlin, Karl, Landammann in Schwyz. 1885.

Reichlin, Nazar, Notar in Schwyz. 1885.

Reinhard, Josef, Dr. med., Regierungsrat in Kerns. 1886.

« AnteriorContinuar »