Imágenes de páginas
PDF
EPUB

Prag. Verein für die Geschichte der Deutschen iu Böhmen. 1887. Raigern bei Brünn. Administration der „Studien u. Mit

teilungen aus d. Benediktiner-u. Cistercienser-Orden". 1887. Ravensburg. Redaktion des Diöcesanarchives von Schwaben. (Amtsrichter a. D. Dr. Beck.) 1895.

Regensburg. Histor. Verein der Oberpfalz u. Regensburg. 1843.

Roma. Bibliotheka Leonina nel Vaticano. 1893.

Romans. Rédaction du Bulletin d'histoire ecclésiastique et d'archéologie religieuse des diocèses de Valence, Gap, Grenoble et Viviers. 1881.

1887.

Salzburg. Gesellschaft für Salzburger Landeskunde. Schwäbisch-Hall. Historischer Verein für das Würtembergische Franken. Professor Gaupp. 1850.

Schwerin. Verein für Mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde. 1860.

Sigmaringen. Verein für Geschichte und Altertumskunde in Hohenzollern. 1874.

Speier. Historischer Verein der Pfalz. 1875.

Stockholm. Köngl. Vitterhets Historie och Antiquitets Akademien. 1883.

Strassburg. Société pour la Conservation des Monuments historiques d'Alsace. 1858.

Strassburg. Kaiserliche Universität- und Landesbibliothek. 1884.

Stuttgart. Kgl. Oeffentliche Bibliothek. 1883.

Trier. Redaktion der Westdeutschen Zeitschrift f. Geschichte und Kunst.

Ulm. Verein für Kunst und Altertum iu Ulm und Oberschwaben. Präceptor Müller. 1849.

Washington. Smithsonian Institution. 1879.

Wernigerode. Harzverein f. Geschichte u. Altertumsk. 1868. Wien. Kais. Oestereichische Akademie der Wissenschaften (Philosophisch-historische Klasse). 1849.

Wien. K. K. Centralkommission zur Erforschung und Er

haltung der Baukunst- u. hist. Denkmale Oesterreichs. 1857.

Wien. Verein für Landeskunde von Nieder-Oesterreich. 186 Wien. Heraldische Gesellsch. „Adler". I Rosengasse 4. 188 Wien. Akademischer Verein deutscher Historiker. 1895. Wiesbaden. Verein für Nassauische Altertumskunde un Geschichtsforschung. 1852.

Wolfenbüttel. Ortsverein für Geschichte und Altertum

kunde zu Braunschweig und Wolfenbüttel. (Dr. P. Zim mermann, Archivar.) 1896.

Würzburg. Historischer Verein für Unterfranken und Ascha fenburg. 1850.

Zwickau. Altertumsverein für Zwickau und Umgegend. 1889

Urkunden des Stiftes Engelberg.

(Fortsetzung aus Band XLIX. S. 262.)

Sec. XIII.

28.

1203. 28. Januar.

Papst Innocenz III. befiehlt den Aebten von Engelberg und Muri, dass sie den Ritter E. H. von Büttikon und seine Genossen zum Ersatz des Schadens, den dieselben dem Stifte Beromünster zugefügt, durch Anwendung kirchlicher Strafen zwingen sollen.

Innocentius episcopus servus servorum Dei. Dilectis filiis Montis Angelorum et Murensi abbatibus, Constantiensis diocesis salutem et apostolicam benedictionem. Significantibus dilectis filiis canonicis Beronensibus nos noveritis accepisse, quod E. H. de Büttikon et alii milites Constantiensis diocesis possessiones eorum invadere et quoddam castellum in eis ædificare per violentiam præsumpserint, ideoque discretioni vestræ per apostolica scripta mandamus, quatenus milites ipsos, ut super hiis satisfaciant, monitione præmissa per censuram ecclesiasticam, sicut iustum fuerit, appellatione postposita, compellatis. Datum Laterani V. Kal. Februarii Pontificatus anno quinto.

Original im Stift Münster.

Druck: Neugart, cod. diplom. II. 121.

Copia Gg. 4.

Regest: Neugart, Episcoqat. Constant II, 160. Versuch, Engelb. 136. Nr. 20. Hidber, Schweiz. Urkd. Regist. II. Nr. 2892.

« AnteriorContinuar »