Zeitschrift für deutsches Alterthum, Volumen29

Portada
Wiedmann'sche Buchh., 1885

Dentro del libro

Páginas seleccionadas

Otras ediciones - Ver todas

Términos y frases comunes

Pasajes populares

Página 120 - Herz konnte so bald nicht von meinem Herzen fallen. Wie ein Vogel, der den Faden bricht und zum Walde kehrt, er schleppt, des Gefängnisses Schmach, noch ein Stückchen des Fadens nach; er ist der alte, freigeborne Vogel nicht, er hat schon jemand angehört.
Página 197 - Wenn ich nicht wirke mehr, bin ich vernichtet. Nicht Opfer, nicht Gefahren will ich scheun, Den letzten Schritt, den äußersten zu meiden; Doch eh' ich sinke in die Nichtigkeit, So klein aufhöre, der so groß begonnen, Eh' mich die Welt mit jenen Elenden Verwechselt, die der Tag erschafft und stürzt, Eh' spreche Welt und Nachwelt meinen Namen Mit Abscheu aus, und Friedland sei die Losung Für jede fluchenswerte Tat.
Página 197 - Sie spricht. — O, sprich noch einmal, holder Engel! Denn über meinem Haupt erscheinest du Der Nacht so glorreich wie ein Flügelbote Des Himmels dem erstaunten, über sich Gekehrten Aug...
Página 190 - Uechtritz und seine Zeit in Briefen von ihm und an ihn", mit einem Vorwort von Heinrich von Sybel, Leipzig 1884.
Página 254 - Orationibus flnitis sacerdos corpus domini reuerenter thurificet. Et dum praedictae orationes dicuntur, duo diaconi parentur cum dalmaticis albis, et in ecclesia remaneant. Sacerdos autem paratus, ut supra, cum toto clero exeat per portam ecclesiae minorem, maiori porta clausa relicta: et veniant ad portam maiorem...
Página 210 - Müt^e sich hölzern verneigt, und, während drüben im Dunkel flüsterleise der Song schmachtet, im leierndsten Schülerton aufsagt SCHÜLER : Quando Suevus nascitur vel cum in cribro ponitur dicit ei mater simul atque pater : foramina quot cribro hoc ordine sunt miro, tot terras circumire debes, sie vitam finire. Er errötet, verneigt sich nochmals und schrittelt ab, während im Halbdunkel ein Männerquartett in den klaren süß dissonierenden Schreien der Comedian Harmonists wiederholt QUARTETT...
Página 138 - CB 128'. ebenso R. 185, 30 der mac wol höhe tragen den muot Reg. 16, 7 Ich muoz von rehten schulden hö tragen daz herze und al die sinne D. 38, 5 von der ich höhe solle tragen den muot R. 162, 17 dar zuo tragent si höhen muot W. 51, 3. noch lebe ich des gedingen CB 126* vgl.
Página 288 - Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare Reisen und Abenteuer zu Wasser und zu Lande (Nacherzählung).
Página 199 - Heinrichs von Kleist in das Stammbuch einer künstlerin erwähnung getan (Blumenlese aus dem stammbuche der deutschen mimischen künstlerin, frauen Henriette Hendel-Schütz geb. Schüler: Leipzig und Altenburg, FABrockhaus, 1815 s. 62). Kleist schreibt: Arion spricht : — ein wandernd leben Gefällt der freien künstlerbrust, Die kunst, die dir ein gott gegeben, Sie sei noch vielen tausend lust!
Página 194 - Die Marquise von O. (Nach einer wahren Begebenheit, deren Schauplatz vom Norden nach dem Süden verlegt worden...

Información bibliográfica