Imágenes de páginas
PDF
EPUB

Wür dass schaffen zugeben, raichen Unnd antwortten soll. Wür haben auch denselben Unnsern Burgern daselbst zu Baaden, von Römischer Kayserlicher Macht, Unnd als Herr Unnd Landtsfürst zu derselben Unnser Statt Paaden, ain Wappen Unndt Clainodt, mit Nahmben Unnsern Schildt New-Össterreich, Unnd darin ain Figur aines Wildtbaadt, mit Figuren zweyer Nackheten Menschen, Mann Unndt Frauen bildt, Alsdan die, in der mitte dess gegenwertigen Uñsers Kayserlichen Brieffs gemahlet Unndt mit Farben aigentlicher ausgestrichen seindt, verlihen Und gegeben, also dass Sy, Unnd Ihre Nachkhomben dieselben Wappen Und Clainodt zu der bemelten Unnser Statt notturfften, in Insigln, Pöttschafften, Klainen: und grossen, Und zu allen Ihren geschäfften, auch zu Schimpf, Ernste und allen andern gueten Sachen, Unndt thatten yeben Unndt brauchen mügen, Inmassen dess ander Unnsere Stätt daselbst zu Österreich zu thuen haben. Wür haben Ihn auch Vergunnet Unnd erlaubt, dass Sy nun hinführo, zu Ewigen Zeiten, Jährlich am Montag, nach Unnser lieben Frauen tag der liechtmess ain Pannthayding in derselben Unuser Statt Padten, oder in dem Purgfridt daselbst besizen Unndt halten mügen Unndt söllen, mit allen Ehren, Rechten Unndt Gewohnhaiten, dass die notturfft darzue erfordert, Unnd man solch Pannthayding annderer Endten in Unserem Fürstenthumb Össterreich pflegt zu halten: Und von Alter herkhomben ist.

Wür ordnen Unndt sezen auch, dass dieselben Unnser Burger daselbst zu Paden, in derselben Unnser Statt, Untz auf Unnser Erben Und Nachkhomben widerrueffen, ain Saltz-Camer Pauen, Und halten mögen, mit allen Rechten Unndt Freyhaiten, als Unnser Burger zu der Neüstatt dass zu thuen haben, Unndt von Unss gefreyt sein.

Wür thuen Ihnen auch die gnad, dass Sy nun hinfür, zu Ewigen Zeitten, von allen Pfennwehrdten, von Ochsen Khüen, Rossen grossen Und Klainen Vihe, auch Traidt, Stöckhen, Schindln, von Wägen, Gwandt, von der Gey-Schneider: Unndt Schuester Arbeith, Röckchen, Mäntln, auch Wässern, Khelbern, Laden, Raiffen, Unndt allen andern, nichts aussgenohmben, so man an denen Jahr Märckhten, Wochen-Märckhten, Unndt andern tägen, in dieselb Unnser Statt Paden, und in den Purckhfridt, oder daselbst für, oder dardurch führen oder treiben würdet, die Mauth auch von denen, so auf den Schrägen faill haben Und den Paurn, Peürin, Und Fragnerin, so alle tag faill haben, den Zoll nehmben sollen, Unnd mügen. Inmassen die, Monumenta Habsburgica. I. 3.

27

in der Neustatt genohmben: Und es damit gehalten würdt, Unndt dess Unser Burger daselbst zu der Neüstatt gefreyt sein.

Wür thuen Inn auch die sonndere gnadt, dass Sy Unndt Ihre Nachkhomben auf der Waydt, so den Holden auf dem Rorr, Unndt auf der Waydt, so den Holden auf der Praitten zugehören, nun hinführo zu Ewigen Zeiten, mit Ihrem Vihe Ihren besuech der Waydt, nach Ihren notturfften ohn derselben Holden: Unndt mennigliches Irrung Unndt Hindternuss haben: Und gebrauchen mögen, ordnen Unndt sezen auch von Römischer Kayserlicher Macht, Unndt als Herr Unndt Landtsfürst zu Össterreich dass all Und yeglich Unnser Prälathen Unnd vom Adl, so in derselben Unnser Statt Paden, oder in dem Purggfridt daselbst Hoff-heusser Unndt guetter haben, darin wohnhafft sein oder darin Ihren Gewerb Unnd Handl haben, dass die mit derselben Unnser Statt, davon mit Steuern, Robbath Unnd in ander weeg mitleiden, Unndt sich da halten sollen: als ander Unnser Burger daselbst mitleiden, Und sich halten: Ungefehrlich.

Davon gebiethen Wür denn Edlen, Unnsern lieben getreuen, N. allen Und yeglichen, Unnsern Hauptleuthen, Landt - Marschalchen, Graffen, Freyen, Herrn, Rittern Unndt Knechten, Verweesern, Vizdomben, Pflegern, Purckhgraffen, Burgermaistern, Landt-Richtern, Richtern, Räthen, Burgern, Gmaindten, Unnd allen andern Unnseren Ambtleüthen, Underthanen, Unndt getreüen, Unndt Innsonderheit Unnsern Pflegern daselbst zu Paden, gegenwärtig Unndt khünfftigen, Ernstlich Unndt wöllen, dass Sy die obbgenanten Unser Burger Unndt Inwohner zu Baaden, Unndt alle Ihre Nachkhomen bey den obberührten Unnsern gnadten, Erhebungen, Freyhaiten, Jähr-Marckhten, Wochen-Märckhten, Clainothen, Unndt Wappen genzlich beleiben, Unndt Sy auch die, so mit Ihrer Wahr- Unndt Khauffmanschafft zu Ihnn: Und von Ihnn handlen, Und Wandlen, der beruheblich geniessen, Und gebrauchen lassen, Und Sy darwider nit dringen, bekhömmern, noch beschwären, noch dess Jemandts anderen zu thuen gestatten, in Khein weiss, als lieb Ihn allen Unnd Ihr yeden sey, Unser schwäre Ungnadt zu vermeiden, Unndt bey einer Pöen, zwainzig Marckh löttiges Goldts, die halb Unnss, Unnd Unnsern Erben, in Unnser fürstliche Camer, Unnd den andern halben thaill, selben von Paadten, als offt darwider gehandlet würdet, Unablesslich zu bezahlen. Mit Urkhundt diss Brieff's, Unter Unnserm anhangenden Innsigl, Geben zu Wienn, am Mittichen nach St. Ulrichstag, nach Christi gebuhrt Vierzehenhundtert:

Unndt im Achtzigisten, Unnsers Khaysersthumbs im Neün-Unndt zwainzigisten, Unnserer Reiche dess Römischen, im ain: Unndt Vierzigisten, Unndt dess Hungarischen im zway: Unndt zwainzigisten Jahren. Abschrift im k. k. Haus-, Hof- und Staats-Archive.

(Ex copia vidimata.)

CLXXIX.

1480, 20. Juli.

Wir Fridreich von gots gnaden Romischer kaiser zu allen zeiten merer des Reichs, zu Hungern Dalmacien Croacien etc. kunig. Hertzog zu Österreich zu Steyr zu Kernnden und zu Crain etc. Bekennen, das fur uns komen ist unser getrewr Wilhalm Missingdorffer und bat uns diemuticlich das wir im als dem eltern und lehentrager anstat sein selbs und Hannsen Missingdorffer seins vettern die hernachgeschriben vessten hewser höf guter nutz und gullt, der ettlich unserr lehenschaft unsers fursstentumbs Österreich und ettlich unserr lehenschaft unserr herschaft Ort sein geruchten zuuerleihen, wann die ir erb wern. So haben unns auch unser getrewn Wolfgang Rukchendorffer die vessten Rukchendorf, das kirichlehen mitsambt dem dorf mit allen irn zugehorungen, Stephan Pierpawmer zwaytail getraidczehent grossen und klainen zu veld, gelegen in dem veld zu Hůlbling und funf und sybenczig meczen vogthabern auf behawsten gutern zu Frawndorf, und die erber Agnes weilend Niclasen Trachter eeliche tochter weilend Urban Huntzhaimer witib zway drittail zehent grossen und klainen zu veld und zu dorf, und drew phunt phening gelts auf behawsten gåtern zu Tewffempach in alten Pôlaner pharr gelegen, auch unserr lehenschaft unsers fürstentumbs Österreich an irn offenn besigelten brifen aufgesannt und diemuticlich gebeten haben die denselben Wilhalmen und Hannsen den Missingdorffern zuuerleihen, wann sy in die verkaufft hieten. Das haben wir getan und haben dem benanten Wilhalmen als dem eltern und lehentrager anstat sein selbs und Hannsen seins vettern die berürten vessten hewser höf guter nutz und gullt mit allen irn zugehörungen verlihen und leichen auch wissentlich mit dem brief, was wir im zu recht daran yerleihen sullen oder mugen, also das sy und ir erben die nw hinfur von uns und unsern erben in lehensweis innhaben nutzen und niessen, und uns mit den bemelten vessten getrew gehorsam und gewerttig sein sullen dauon

ze dienen und zu tun als lehenslewt irn lehensherren schuldig und phlichtig sein ze tun, und als lehens und landsrecht ist ungeuerlich. Und sind das dieselben vessten hewser hof guter nutz und güllt unserr lehenschaft unsers Fursstentumbs Österreich. Von erst die vessten Stainaprunn mit perkhrechten zehenten und phenning gållten auf behawsten gütern und uberlennden und aller anderr zugehorung, ausgenomen ain halbs lehen da der Nikel Stokch aufsiczt, und der pharrhof da der Kapplan aufsiczt, und ain hofstat gegen dem pharrhof uber; item ain hofstat darauf der Warming siezt und ain hofstat darauf der allt Mayr siczt die aigen, und ain weingarten genannt der Wisweingarten und funf jeuch akchers genant die Wolfleitten die purkchrecht sind. Item die vessten zu Praiten Weydach mit den hernachgeschriben seinen zugehorungen, von erst zehen phunt und zwenunduirtzig phenning gelts auf behawstem gut und uberlennden; item funf emer perkehrecht; item ain holtz genant der awgrunt; item ain holtz genant das Egleinstal, ain holtz genant das Farholtz; item ain holtz genant der Sawperg; item ain holtz genant die Plossleitten; item sechs und sybentzig jeuch und ain virtail akchers in alle veld; item funf tagwerch wismads; item der mayrhof und die vischwaid auf dem pach daselbs zu Praitenweydach; item das purgkchrecht lehen zu Praitenweydach, von erst acht und zwaintzig krawtgerten zunagst Niclasen von Puch gelegen; item sechs jeuchart akchers an dieselben krawtekcher stossend; item ain halbs jeuchart akchers in der Sultz und ain tagwerch wismads; item ain halbs tagwerch wismads auf dem pach; item zwo jeuchart akchers auf der Laymgrub alles gelegen in dem Cappellen veld; item vier jeuchart akchers zunagst bey dem dorf; item drew jeuchart akchers ob dem Haslach; item ain tagwerch wismads under dem Haslach; item zway tagwerch wismads in dem wismad; item zway tagwerch wismads bey dem pawmgarten; item in dem veld bey der Talrunsen vier jeuchart akchers; item bey der veldmůl ain halbe jeuchart akchers; item bey Wannkchain jeuchart akchers und ist alles das Kheyawer gut genant und zu Praitenweydach gelegen. Item ain drittail an dem hof zu Praiten Weydach daselbs in Praiten Weydacher pharr gelegen, dartzu gehorn drew phunt und anderthalber und dreissig phenning gelts auf behawsten gutern und überlennden und funfezehen huner drey schilling ayr und funf und zwainczig kes, newn und zwaintzig jeuchart akchers in drew veld und fünfthalbs tagwerch wismads, ain pawmgarten und ain holez genant

der Fuchsmantel und stösst an ain holez genant der Khyenberger; item zwen weingarten ainer genant der allt weingarten, der ander der jung weingarten, baid gelegen vor an dem perg und sybenthalber emer und ain virtail perkchrecht und zwelfthalber phening vogtrecht auf weingartenn gelegen zu Praiten weydach. Item zu Seyczerstorf acht metzen vogthabern von achthalben veldlehen; item zu Furt auf weingårten genant die Satz und auf ainer jeuch akchers genant die Khuepergerin den zehent. Item zu Dyeterstorf ain halb phunt phening gelts auf zwain behawsten hofsteten. Item zu Leytzesprunn sechs phunt und sechs schilling phenning gelts in Stokherawer pharr auf aim hof und ainer můl dabey gelegen. Item zu Chainrewtt zwaytail zehent grossen und klainen zu veld und zu dorf; item newntzehen schilling und acht phening gelts auf behawsten gut und uberlend zu Gaindorf alles in Egenburgergericht gelegen. Item die gullt zu Eberstorf, von erst acht phunt drey schilling und drey phening geltz zu Eberstorf an der Zaya auf behawsten gutern; item der zehent zu Helffants grosser und klainer zu veld und zu dorf in Nyderleisser pharr gelegen. Item der anfall dreyr phunt phening geltz zu Råfing auf behawstem gut und uberlend gelegen. Item ain weintzehent zu Freindorf und zu Pawmgarten auf weingärtenn in der Eben und an dem perg gelegen, des gegentail haben die Closterlewt zu Mawrbach und der pharrer zu Tulli. Item getraid czehent klainer und grosser zu Freindorf und zu Pawmgarten, wie der genant und daselbstumb gelegen ist; item ain und zwainezig emer most perkchrecht gelegen auf weingårtenn zu Freyndorf; item zway phunt und achthalben und virczig phening gelts daselbs zu Freyndorf auf behawsten gåtern und das gericht auf denselben lewten inner haws, das den tod nicht berurt; item zehen meczen dinsthabern auf vir virtail veldlehen zu Pawmgarten; item drey schilling und zwainczig phening gelts purkchrecht zu Freindorf auf weingarten und auf anderthalben jewchen uberlendekchern gelegen, und drey schilling und zehen phening gelts auf uberlennden gelegen in der Tullner purkchfrid die halb in unser herschaft gen Lempach gehorn; item syben phunt und virtzehen phening gelts auf purkchrechtekchern und auf aim behawsten gut zu Michelhawsen gelegen; item drew phunt und funf und achezig phening gelts zu Stokheraw auf behawsten gütern gelegen. So sind das die Stukh gållt und gåter unserr lehenschaft unserr herschaft Ort. Von erst zu Aichprunn auf behawsten gütern und uberlend funfundzwainczig phunt

« AnteriorContinuar »