Imágenes de páginas
PDF
EPUB
[graphic][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed]

Die

Forschungen

zur

Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte der Steiermark

enthalten Einzelarbeiten aus den verschiedensten Gebieten des inneren Lebens, der geschichtlichen Entwicklung der politischen und wirt schaftlichen Verhältnisse der Steiermark, sowie der nachbarlichen Alpenländer. Sie werden als Grundlagen und nothwendige Vorarbeiten für die in Aussicht genommene Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte des Landes von der Historischen Landes-Commission für Steiermark_ver= anlasst, gefördert und herausgegeben. In ihrem Zusammenhange und in Verbindung mit den Monographien zur Geschichte steirischer Adelsfamilien und ihrer hervorragendsten Vertreter werden sie ein in großen Verhältnissen ausgeführtes Bild des geschichtlichen Processes bieten, durch welchen der gegenwärtige Zustand unserer Cultur hervorgerufen worden ist.

Dem vorliegenden ersten Bande werden sich weitere Bände in vorläufig unbeschränkter Zahl anschließen, für welche dermalen folgende Arbeiten in Aussicht genommen sind:

v. Krones: Stände- und Landtagswesen von 1283-1493.

v. Luschin: Die Regierung Waximilians I. in Innerösterreich und das fländische Zwischenregiment von 1519–1523.

J. Loserth: Die Anfänge der Regierung Ferdinands II.

Fr. Ilwof: Das Landtagswesen unter Maria Theresia und Josef II. v. Luschin: Über landesfürstliche und landschaftliche Ämter seit 1283. Ant. Weiß: Die kirchliche Herwaltung der Steiermark im Mittelalter. Fürftbischof L. Schufter: Die kirchliche Herwaltung von der Reformation bis zum westfälischen Frieden.

Ferdinand Bischoff: Geschichte der Rechtsquellen. v. Sufchin: Münz- und Geldwesen.

(Fortsetzung auf der dritten Seite.)

« AnteriorContinuar »