Archiv für österreichische Geschichte, Volúmenes92-93

Portada
Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 1903
0 Opiniones
Las opiniones no están verificadas, pero Google revisa que no haya contenido falso y lo quita si lo identifica

Dentro del libro

Comentarios de la gente - Escribir un comentario

No encontramos ningún comentario en los lugares habituales.

Páginas seleccionadas

Otras ediciones - Ver todas

Términos y frases comunes

Pasajes populares

Página 309 - Abhandlung ,Die beiden Handfesten König Rudolfs I. für die Stadt Wien vom 24. Juni 1278 und ihre Bedeutung für die Geschichte des österreichischen Städtewesens...
Página 17 - Abriß einer Geschichte der Benediktinerabtei ULF zu den Schotten in Wien, Wien 1858, S.
Página 458 - Schwefelhölzern handeln, so erhält er doch den Rang über den Künstler, der den Lauf einer Flotte nach seiner Uhr regiert, dem Könige Kronen, dem Helden Schwerter und dem edlen Landmanne Sensen gibt, heisst es aa Stelle S.
Página 159 - Tournon, s'y rend en poste afin de tout préparer pour les recevoir. Faites en sorte qu'ils aient là du linge de table, et de lit, de la batterie de cuisine. Ils auront huit ou dix personnes de service d'honneur et le double de domestiques. Je donne l'ordre au général qui fait les fonctions de premier inspecteur de la gendarmerie à Paris, de c'y rendre et d'organiser le service de surveillance.
Página 463 - Allein, wo finden wir die Nation? An den Höfen? Dies wird niemand behaupten. In den Städten sind verfehlte und verdorbene Kopien; in' der Armee abgerichtete Maschinen; auf dem Lande unterdrückte Bauern.
Página 280 - Überschrift: ,Das sind die recht nach gewonhait des lanndes bei herczog Lewpolten von Osterreich
Página 288 - ... hant darumb. Ist aber, daz er den frid also pricht, daz er ainen ze tod slecht, so sol seiner mag ainer clagen umb denselben todslag und sol es auch bereden, als vor gesprochen ist. Und wenn er das beredt hat, so sol er von echt nimmer komen, wann mit dem tod und sol eelos und rechtlos sein immer mer. Wil aber der den frid gemacht hat oder emphangen im nicht bestetten des rechten, daz der frid an im zeprochen sei, dem sol der richter gepiten bei unsern hulden, daz er im seines rechten helf oder...
Página 34 - ... omnium et magistra ecclesias alias tanquam adolescentulas suas honorum insignibus libenter adornat pro meritis singularum, sperans ut ornate tanto se immaculatas diligentius studeant conservare, quanto propensius tenentur diligere decus proprium et decorem. Eapropter delicte in domino fili dilecti filii nobilis viri ducis Austrie 3 precibus inclinati usum rnitre ac anuli tibi personaliter duximus concedendum.
Página 483 - Die Geschichte der direkten Staatssteuern im Erzstifte Salzburg bis zur Aufhebung der Landschaft unter Wolf Dietrich, I, Die ordentlichen Steuern, AÖG 92/2, 483 ff., 549.

Información bibliográfica